Gadgetbox Suche

Die Threat Meter ist eine malware bewertung, dass SpywareRemove.com ’s Forschungsteam ist in der Lage, jede identifizierbare Malware-Bedrohung zu geben. Unser Bedrohungsmesser enthält mehrere Kriterien, die auf bestimmten Malware-Bedrohungen basieren, um deren Schweregrad, Reichweite und Volumen zu bewerten. Die Bedrohungsanzeige ist in der Lage, Ihnen eine numerische Aufschlüsselung der anfänglichen Bedrohungsstufe jeder Bedrohung, der Erkennungsanzahl, der Volumenzahl, des Trendpfads und der prozentualen Auswirkungen zu geben. Das Gesamtranking jeder Bedrohung im Threat Meter ist eine grundlegende Aufschlüsselung, wie alle Bedrohungen in unserer eigenen umfangreichen Malware-Datenbank eingestuft werden. Die Bewertung für jede spezifische Malware-Bedrohung kann leicht mit anderen aufkommenden Bedrohungen verglichen werden, um einen Kontrast in ihrer besonderen Schwere zu ziehen. Das Bedrohungsmessgerät ist ein nützliches Werkzeug, um nach einer Lösung zum Entfernen einer Bedrohung zu suchen oder zusätzliche analytische Untersuchungen für alle Arten von Computerbenutzern durchzuführen.
Die folgenden Felder in der Bedrohungsanzeige, die einen bestimmten Wert enthalten, werden im Folgenden ausführlich erläutert:
Bedrohungsstufe: Die Bedrohungsskala reicht von 1 bis 10, wobei 10 der höchste Schweregrad und 1 der niedrigste Schweregrad ist. Jede spezifische Ebene ist relativ zu den konsistenten bewerteten Verhaltensweisen der Bedrohung, die aus dem Risikobewertungsmodell von SpyHunter gesammelt wurden.
Erkennungszahl: Die Gesamtzahl der bestätigten und vermuteten Fälle einer bestimmten Malware-Bedrohung. Die Erkennungszahl wird aus infizierten PCs berechnet, die aus von SpyHunter generierten Diagnose- und Scan-Protokollberichten abgerufen wurden.
Anzahl Volumen: Ähnlich wie bei der Erkennungsanzahl basiert die Volumenzahl speziell auf der Anzahl der bestätigten und vermuteten Bedrohungen, die Systeme täglich infizieren. Hohe Volumenzahlen stellen normalerweise eine beliebte Bedrohung dar, haben jedoch möglicherweise eine große Anzahl von Systemen infiziert. Bedrohungen mit hoher Erkennungszahl können inaktiv sein und nur ein geringes Volumen aufweisen. Kriterien für die Volumenzählung ist relativ zueine tägliche Erkennungszahl.
Trendpfad: Der Trendpfad, der einen Aufwärtspfeil, einen Abwärtspfeil oder ein Gleichheitssymbol verwendet, stellt den Grad der jüngsten Bewegung einer bestimmten Bedrohung dar. Aufwärtspfeile stehen für eine Zunahme, Abwärtspfeile für einen Rückgang und das Gleichheitssymbol für keine Änderung der jüngsten Bewegung einer Bedrohung.
% Auswirkung (Letzte 7 Tage): Dies zeigt eine Änderung der Häufigkeit einer Malware-Bedrohung, die PCs infiziert, über einen Zeitraum von 7 Tagen. Der prozentuale Einfluss korreliert direkt mit dem aktuellen Trendpfad, um einen Anstieg oder Rückgang des Prozentsatzes zu bestimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.