Windsurf Board Shop

Windsurfen ist eine Sportart, die sich aus dem Surfen entwickelt hat. Das Windsurfbrett hat im Gegensatz zum normalen Surfbrett ein Segel. Das Windsurfsegel wird verwendet, um das Paddeln mit den Händen überflüssig zu machen und gleichzeitig hohe Geschwindigkeiten im flachen Wasser und in Wellen zu erreichen. Daher ist am Windsurfbrett ein Windsurfmast angebracht, der einerseits flexibel ist und andererseits aus leichtem Kunststoff besteht, um Gewicht zu sparen. Dies ermöglicht nicht nur höhere Geschwindigkeiten, sondern auch einen besseren Auftrieb des Windsurfboards.

Wie beim normalen Surfen ist es auch beim Windsurfen üblich, dass es verschiedene Windsurfboards für unterschiedliche Erfahrungsstufen gibt. Gleichzeitig werden Windsurfbretter an die Umgebungsbedingungen sowie den Stil des Surfers angepasst. Hier kann zwischen Wellengang und Windstärke einerseits und Tricks oder Geschwindigkeit andererseits unterschieden werden. Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet der Windsurfboard Shop daher eine große Auswahl an Windsurfboards und anderen Utensilien. Bevor Sie also ein Windsurfbrett kaufen können, müssen Sie wissen, wie erfahren Sie sind und welche Art von Wellengang und Windstärke Sie erwarten können.

Unser Shop bietet Ihnen folgende Arten von Windsurfboards:

  1. Anfänger & Fortgeschrittene Windsurfboards
  2. Allround Windsurfboards
  3. Wave Windsurfboards
  4. Slalom Windsurfboards
  5. Freeride Windsurfboards
  6. Freestyle Windsurfboards
  7. Race Windsurfbretter
  8. Leichtwind-Windsurfbretter
  9. Foil-Windsurfbretter
  10. Windsurfbretter für Kinder

Windsurfbrett für Anfänger und Kinder kaufen – ein Leitfaden

WindsurfbrettWindsurfbretter kaufenim Wesentlichen wird die Art des Windsurfbretts durch die mehrere Dinge. Neben Gewicht, Länge und Breite ist das Volumen der wichtigste Faktor. Sie wird in Litern angegeben und beschreibt den Auftrieb des Windsurfboards. Wer mit dem Windsurfen anfängt, benötigt ein Einsteigerboard, das zum einen eine einfache Handhabung garantiert und zum anderen das Unfallrisiko minimiert.

Diese Boards haben eine breitere Konstruktion und ein höheres Volumen. Durch die breitere Konstruktion und das höhere Volumen kann der Anfänger sicher stehen und die Kippgefahr wird minimiert. Vor allem die breitere Konstruktion sorgt für eine höhere Reibung zwischen Windsurfbrett und Wasser, was auf Kosten der Geschwindigkeit geht, aber dieser Aspekt sollte beim Erlernen dieser anspruchsvollen Sportart zweitrangig sein. Um unliebsamen Unfällen vorzubeugen, sollte jeder Anfänger daher zunächst einige Erfahrungen auf einem Anfängerboard sammeln, bevor er sich mit Boards für fortgeschrittene Surfer auf das Wasser wagt.

Natürlich kann man nicht (fast) früh genug mit dem Windsurfen beginnen, weshalb mittlerweile spezielle Windsurfbretter für Kinder entwickelt wurden. Am Ende kommen hier die gleichen Eigenschaften zum Einsatz wie bei den Boards für Anfänger: Die Boards sind relativ breit und daher recht stabil in der Handhabung. Gleichzeitig sind sie kürzer und haben ein geringeres Gewicht, um die geringere körperliche Stärke eines Kindes zu berücksichtigen. Darüber hinaus verhindern die geringere Masthöhe und das kleinere Segel zu hohe Geschwindigkeiten, die es dem Kind unmöglich machen würden, das Windsurfbrett zu kontrollieren.

Windsurf Board Shop für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Auch wenn du bereits über den Status eines Anfängers hinaus bist, kannst du dir im Windsurf Board Shop das richtige Board für dich aussuchen. Die Bauweisen sind speziell Windsurf Board Shopfür Windsurfbretter in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen ausgelegt. Waveboards eignen sich am besten für starke Wellen, da sie eine relativ runde Bodenkurve und kurze Finnen haben. Somit können die Wellen optimal geritten werden.

Im Flachwasser hingegen sind Freeride- oder Freestyle-Boards besonders geeignet, wobei erstere eher bei schwachem oder mittlerem Wind zum Einsatz kommen. Freerideboards haben ein relativ breites Tail und lange und recht gerade Finnen. Gerade wegen des breiten Tails und des hohen Volumens werden Freerideboards von vielen Anfängern in dieser Sportart genutzt, um ein Gefühl für das Windsurfbrett zu entwickeln.

Freestyle Boards hingegen haben kurze Finnen mit starker Krümmung. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre im Vergleich zu Waveboards etwas höhere Geschwindigkeit aus und sind auch in Wellen relativ wendig. Ein Freestyle Board wird für Tricks, Loops und beeindruckende Sprünge verwendet und ist daher kein Board für Anfänger, sondern sollte von ambitionierten Wassersportlern mit Erfahrung in Betracht gezogen werden.

Raceboards hingegen sind speziell auf Speed ausgelegt. Sie sind ziemlich leicht und schmal. Hier stehen definitiv keine Tricks oder aufwendige Manöver im Vordergrund, sondern hohe Geschwindigkeiten. Da das Gewicht des Surfers im hinteren Teil des Boards liegt, hängt der vordere Teil des Boards in der Luft und verursacht daher kaum Reibung. Raceboards sollten wegen der hohen Geschwindigkeit, die mit ihnen erreicht werden kann, definitiv Profis vorbehalten sein.

Windsurfboard Zubehör in unserem Windsurfboard Shop kaufen

Egal für welches Board du dich entscheidest, jedes Windsurfboard braucht Zubehör. Angefangen natürlich mit dem Segel, welches die Basiskomponente ist, aber in der Regel problemlos ausgetauscht werden kann. Um das Segel am Mast zu befestigen, wird ein Ausleger benötigt und auch ein Gurt, um die Armmuskulatur zu entlasten. Wenn du mehr aus deinem Windsurfboard herausholen willst, kannst du es mit Hilfe besserer Finnen tunen, um höhere Geschwindigkeiten oder eine bessere Manövrierfähigkeit zu erreichen.

Darüber hinaus braucht ein Windsurfboard auch Pflege. Eine Windsurf-Board-Tasche verspricht den entsprechenden Schutz, während Putty Repair oder Anti-Rutsch-Lack dem Windsurf-Board die nötige Behandlung geben und für Langlebigkeit sorgen. Gleichzeitig muss ein Windsurfbrett gewachst werden.

Auch Ersatzteile und weiteres Zubehör wie Trimmhaken oder Mastfußverlängerungen sind im Windsurf Board Shop erhältlich. Es lohnt sich vor allem im Bereich Wartung oder sonstigem Zubehör ein wenig im Shop zu stöbern, denn ein gut behandeltes Windsurfboard kann locker zehn bis fünfzehn Jahre halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.